DIY Kalender

Uff, jetzt war ich aber schon lange nicht mehr aktiv… Erst Weihnachten, dann Silvester und dann Lernurlaub bei meinem Freund und dann Geburtstage,… so schnell schaut man gar nicht, da ist die Zeit schon wieder rum…

Aber da wir ja nun im neuen Jahr angekommen sind, ist es mal Zeit für einen neuen Kalender – Problematisch ist nur, die Kalender, die mir gefallen, passen nicht zu meinen Bedürfnissen und die, die zu den Bedürfnissen passen, sind nicht schön genug

WP_20160119_16_02_49_Pround eigentlich mag ich auch gar keine gekauften Kalender, ich schreib spätestens im Februar immer in ein Notizbuch die Monate mit den einzelnen Tagen rein 😀 Also ist es mal an der Zeit mir einen Kalender zu basteln
Inspiriert wurde ich von verschiedenen Seiten im Internet, unter anderem : tastesheriff, ihanna, ahhh-design und handmadekultur

Feststeht ich brauche definitiv ein paar Register für einen Allgemeinen Jahresüberblick, in dem ich alle Termine sammeln kann, einen für die Uni, einen für Privates und einen für den Blog, nicht zwingend notwendig, aber gern gesehen einen für sonstiges und Platz für Notizen

Nachdem ich in ein paar Stunden am PC die einzelnen Register zusammen gestellt und die einzelnen Seiten in Word gefertigt habe, konnte ich mir überlegen, welche Größe der Kalender haben sollte… Mein Notizbuch vom letzten Jahr hatte Din A5- damit war ich schon ziemlich zufrieden- daher entschied ich mich für ein Din A5- Format, so konnte ich immer 2 Seiten auf ein Blatt drucken und es dann einfach in der Mitte halbieren und es passt in jede Tasche, aber ist groß genug zum schreiben und und und 😀
WP_20160119_16_14_37_Pro.jpg
Das Drucken und zerschneiden gestaltete sich leichter als erwartet, aber wahrscheinlich auch nur, weil ich mir so eine Schneidemaschine gekauft hab 🙂

Nun stellt sich nur noch die Frage nach dem passenden Einband, auf Amazon hab ich bereits Washi-Tape bestellt, das allerdings erst im Februar kommt… Aber ich muss es ja irgendwo drauf kleben können:

 

Dann hab ich das erste Mal alle Registerinhalte zu den einzelnen Register gelegt und war mega stolz 😀 sieht ja schon mal ganz ordentlich aus – soweit so gut 😀

Es muss nur noch gebunden werden, also ist mein Freund mit mir in einen Copyshop gegangen. Das Binden lassen ist relativ günstig, man kann sich schon für ca. 1 Euro (je nach dicke und Art der Bindung) etwas zusammen binden lassen –  Aber ich wäre nicht ich, wenn ich nicht daran etwas auszusetzen hätte…. Es war nämlich eine Plastikbindung und die mag ich gar nicht, die müssen wir immer für unsere Hausarbeiten nehmen, also doofes Unizeug 😀 und ich mag nicht von meinem tollen, super selbstgemachten Kalender ein Jahr lang immer und überall so ein komisches Gefühl haben xD

IMG-20160115-WA0005mein Freund hat meine zurückhaltende Begeisterung gesehen und kurzerhand die Metallbindung aus meinem Notizbuch von 2015 ausgebaut und in den neuen Kalender eingebaut 🙂 Hab ich nicht einen tollen Freund, er versteht was ich meine, ohne dass ich genau definieren kann was mich stört IMG-20160115-WA0002 (Ein Lob an dieser Stelle muss sein :-D) und weil er so toll ist, hat er das Notizbuch wieder zusammengebunden, damit ich es aus welchen unerfindlichen Gründen ich so habe, auch aufheben kann, wie die letzten Kalender/ Notizbücher der letzten 5 Jahre 😀IMG-20160115-WA0001

Und da jetzt auch meine Stempel gekommen sind, kann ich auch die einzelnen Seiten bestempeln *muhahahahaha, die Stempelwut hat mich gepackt :-D*

Zu guter letzt hab ich dann noch Büroklammern und so komische Heftklammern dran gemacht, Post- Its eingeklebt und ein Gummiband drumrumgewickelt, damit alles zusammen hält und nichts verliere 🙂 Und ein paar schöne Sprüche und Zitate rein geschrieben

 

Yeeeaaaahhhh, mein erster DIY Kalender, ich denke ich werde ab sofort jeden meiner Kalender so oder so ähnlich selbst machen 🙂 Er ist einfach viel individueller und definitiv ein Unikat

 

Advertisements
Veröffentlicht in DIY

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s